kroko615s life


Hinterlasse einen Kommentar

[Instaweek] KW13 – Gazöö!

Eine Woche mit viel Stress aber auch Entspannung am Wochenende 🙂

KW13 - 1[1] Noch die letzten Stunden vor der Pathologie Prüfung gelernt. Ich liebe das iPad für solche Sachen einfach ^^
[2] Abends dann mit Stefan und Futter skypen *wink*
[3] Und am Freitag hab ich dann im Stammcafé mit Stefan die bestandene Prüfung gefeiert 🙂KW13 - 2[1] Samstag ging es dann noch ins Kino. Rio 2, einfach soo süß. Meine Chucks sind übrigens die, die nicht mehr schwarz sind und schon leicht auseinanderfallen 😀
[2] Nach dem Kino ging es dann auf einen Kakao ins Stammcafé.
[3] In der FH hab ich diesen süßen Tonschneeleoparden gemacht. Zuhause habe ich ihn dann am Wochenende bemalt und nun grinst er (sie?) in der Wohnung herum.

Wie war eure Woche denn so?

instagram


Hinterlasse einen Kommentar

[Instaweek – 365/83] KW12 – Happy Birthday to me!

Diese Woche wieder weniger Fotos. Ich bin ehrlich gesagt schon froh, wenn ich mal zum Bloggen komme. Den Post könnt ihr einer plötzlich erkrankten Vortragenden verdanken ^^KW12 - 1[1] Einen leckeren Kiwi-Himbeer Smoothie gemacht 🙂
[2] Lonpos gespielt und damit Stefan in den Wahnsinn getrieben
[3] Und dann kam auch noch flauschiger Besuch ins Bett 🙂KW12 - 2[1] Notizzettel am Freund hinteralssen, um ja nichts zu vergessen 😀
[2] Geburtstagstorte. mama ist schon ein kleines Talent ^^

Wie war eure Woche denn so?

instagram


Hinterlasse einen Kommentar

[Studentenleben] Calm yourself

Hallo meine Lieben 🙂

Da ich heute bis 18:00 Uhr in der FH hocke, wollte ich euch ein kleines Update vorbloggen 🙂

Mittlerweile stehe ich ja kurz vor meinen ersten Ferien, nein, entschuldigt „Vorlesungsfreie Zeit“ wie man hier darauf besteht. Es sind drei Monate, seit ich nach Bad Gleichenberg gezogen bin und Ergotherapie studiere. Drei Prüfungen, die ich bisher hatte.

Die Prüfungen waren heftig, es hat sich auf meine Gesundheit geschlagen, weil ich so unglaublich Stress hatte und kaum geschlafen habe. Es war hart, weil ich am Tag nur ca. 2 Stunden hatte, wo ich wirklich kurz nichts gemacht habe. Dazu zählen Essen, Duschen und evtl. bloggen (was ich ja auch vernachlässigt habe) und eben meine 5-6 Stunden Schlaf. Die erste Prüfung war recht chillig und wurde mit einem Sehr Gut bestanden (mein Lernaufwand war dementsprechend gering). Die zweite war die erste große Prüfung, für die ich echt 1-2 Monate durchgelernt habe und die ich zum Glück auch bestanden habe, zu meiner großen Überraschung mit einem Sehr Gut 😀 Für die Dritte hatte ich nur ca. 5 Tage zum aktiv lernen, was mich ganz leicht gestresst hat. Die wurde auch bestanden, zur noch  größeren Überraschung auch mit einem Sehr Gut.

Ich bin leicht fasziniert von mir selbst. Bis zum letzten Tag vor den Prüfungen hatte ich das Gefühl, keinen Plan zu haben, alle anderen waren so gut und ich so „Ja, schön. Ich hab zwar gelernt, aber weiß nicht alles perfekt“. Natürlich gehört bei mündlichen Prüfungen extrem viel Glück dazu, aber SO viel Glück kann man doch nicht haben, oder? Irgendwie liegt mir das Studium, denke ich 😀

Auf jeden Fall ist es die Woche vor Weihnachten etwas ruhiger, wenn ich auch ewig Vorlesungen habe und ich kann mal in Ruhe etwas lesen oder meine ungewohnte Freizeit genießen.

Stefan wird sich auch sehr darüber freuen, da er mir in der Zeit zu 99% beim Lernen geholfen hat und er mir schon sehr Leid getan hat. Nun haben wir zumindest ein paar Wochenenden, in denen sich nicht alles um irgendwelche Muskeln, Körperfunktionen oder Knochen dreht ^^

Ich wünsche euch noch einen wunderschönen Tag, morgen gibt es wieder ein Foto im Adventkalender 🙂


2 Kommentare

[Instaweek] Schneebälle und abgetrennte Gliedmaßen

Hallo meine Lieben 🙂

Ich habe (wie ihr bemerkt habt, hoffentlich :D) eine Woche ausgesetzt, deshalb gibt es heute die Instaweek von zwei Wochen.

1

[1] Gekritzel im Unterricht 🙂
[2] Beim Heimgehen von der FH war dann schon der Mond am Himmel zu sehen
[3] Am Freitag vorvorige Woche ging es dann mit dem ganzen Ergotherapiestudiengang nach Wien auf die Spielemesse. Wir hatten Spaß, wie man sieht 😀

2

[1] Der Wiener Prater bei Nacht 🙂
[2] Ich hatte meinen Stefan wieder in Wien, weil er mich nämlich (nett wie er ist) abgeholt hat, damit ich nicht einsam und alleine mit dem Zug heimfahren muss.
[3] „Warum rinnt es denn heute so lang?“ Das war dann so meine Reaktion, als das Tanken mal länger als 3 Sekunden gedauert hat. Der Preis würde erklären, warum plötzlich so viel Benzin im Auto landete 😀

3

[1] Zuhause gab es für mich dann Chinesisch, von Mama gemacht versteht sich 😉
[2] Kussfoto (Kitsch olé)
[3] Der erste Schnee in Vordernberg ❤

4

[1] Und noch mehr Schnee ❤
[2] Mama hat mir dann einfach einen Schneeball vor die Nase gelegt und ich hab Papa damit fast abgeschossen. Alles in der Wohnung und wir sind auch so eine ganz normale Familie 😀
[3] Zockertag mit Stefan. Ganz Retro mit einem Super Nintendo und Donkey Kong (wir sind übrigens mega untalentiert im Spiel und sind nach Wochen noch immer nicht weiter als 8% :D)

5

[1] Dann ging es weiter mit einem Nintendo64 und F1. Nach dutzenden verlorenen Rädern und Rennen haben wir dann auch das gelassen 😀
[2] Meine Nägel wurden am Wochenende auch gemacht. Wie man merkt, ist meine Instaweek eine Instawochenendweek, weil ich eigentlich das Meiste am Wochenende mache ^^
[3] Die Woche drauf (also vorige Woche) ging es dann nach Graz ins Anatomische Institut. Auf die vielen Leichenteile, Sehnen und Muskeln hab ich dann natürlich was zu essen gebraucht. Da Stefan mich (hoffentlich) vermisst hat, hat er mich in Graz besucht und wir waren superbillig und supergut essen 🙂

6

[1] Da ich die anderen beim Lernen nicht mehr hören konnte hab ich mir meinen iPod geschnappt und gelernt 🙂
[2] Mein Frühstückskakao beim McDoof. Ja .. 😀
[3] Darf ich vorstellen. Ein MacBook Late 2009 von innen. Haben den RAM getauscht und nun läuft es wieder super ❤

7

[1] Das ist so der tägliche Anblick, wenn ich am Wochenende daheim bin: Katzenbelagerung!
[2] Heute war dann Rollstuhltraining angesagt 🙂
[3] Lernen im Bett mit freundlicher Unterstützung von Stefan, weil ich es einfach nicht schaffe mich selbst abzuprüfen. Zu doof zum alleine lernen. Grml.

Wie war eure Woche?

instagram


 


Hinterlasse einen Kommentar

[Instweek] Mega Instaweek

Hallo meine Lieben!

Ihr habt mich wieder! Ja, wirklich. Da ich nun frei habe, kann ich meine Zeit wieder mehr für den Blog nutzen und werde auf jeden Fall wieder interessantere Dinge posten 🙂

Heute geht es gleich mal los, ich habe nämlich seit Wochen keine Instaweek mehr veröffentlicht und heute mal alle Bilder zusammengesucht und für euch hier hochgeladen. Macht euch gefasst 😀

1

[1] Lush Eyeliner gekauft und ich mag ihn 🙂 Seid ihr an einer Review interessiert?
[2] Regenbogen auf dem Weg heim gesehen
[3] Mein Schäfchenpyjama

2

[1] Die E-Mail Signatur von Stefan sagt mir, dass er nicht ganz so zufrieden mit seinem neuen Windows 8 ist 😀
[2] Gronkh am Abend 🙂
[3] Hab mir das erste Mal seit Monaten wieder Locken gemacht 🙂

3

[1] Schlafekater
[2] Zimtschnecken von Mama bekommen ❤
[3] In einer Woche geht es mit Stefan nach Graz zu Bülent 🙂

4

[1] Katerchen braucht eine 2er Couch für sich allein, immer.
[2] Fake-Chucks im Doppelpack 😀
[3] Waffeln mit Schlag und Erdbeeren samt Schokosauce am Abend ❤

5

[1] War mit meinen Eltern Kino und hab mit Mama Nachos gefuttert. So gut 🙂
[2] So lag Katerchen vor meinem Zimmer, als ich rein gehen wollte 😀
[3] Schnee im Mai. Alles ganz normal bei uns.

6

[1] Papa und ich bestellten Pizza 🙂
[2] Mit dem Lush Eyeliner geschminkt. Will jemand eine Review?
[3] Der Lippenstift aus der P2 LE Far East so Close. Ich mag ihn total gerne, auch wenn die Farbe etwas aus der Reihe tanzt 😀

8

[1] Rechnungswesen Kopien verbrennen *muhahaha*
[2] Wusste nicht, wie meine Lidschatten auf der Haut aussehen und malte kurzerhand meinen Unterarm an. Half mir dann schon sehr ^^
[3] Auf dem Weg in die Schule, eigentlich wollte ich die Regentropfen fotografieren, aber dann kam das dabei raus

9

[1] DEMI ❤
[2] So sahen mich meine Eltern wochenlang, sehr nervig ^^
[3] Katerchen wollte am Abend partout nicht aus meinem Bett raus, der Blick machte mir dann auch etwas Angst ^^

7

[1] Eisessen mit meinen Eltern, weil ich etwas Ablenkung brauchte
[2] Stefan und ich sahen uns an dem Tag gar nicht und waren unbewusst im Partnerlook unterwegs 😀
[3] Noch passt er auf seinen Schlafplatz 😀

10

[1] Roséwein, ich liebe ihn einfach 🙂
[2] Kiwis sind einfach so gut, leider sind die meisten einfach nur sauer und man kann sie nicht genießen
[3] Sport machen. Und ja, ich bezeichne Hoopen als Sport 😀

13
[1] Essen mit Stefan, da wir am 5.6. ein halbes Jahr ein Paar waren und ich noch dazu die Matura geschafft hatte 🙂
[2] Vatertagstorte für Papa gebacken 🙂
[3] Tages Me

14

[1] Eltern haben einen Tisch reserviert und der Name wurde sogar mal richtig geschrieben 😀
[2] Das Essen war einfach so toll, da muss ich unbedingt mal wieder hingehen 🙂
[3] Katerchen´s Blick, wenn er aus meinem Zimmer raus soll.

11

[1] Am Abend vor der Matura nochmal Waffeln gefuttert 😀
[2] Ich bin so unglaublich Reif und so ^^
[3] Mit meinem Dirndl bin ich dann bei der Matura angetreten. Scheint geholfen zu haben 😉

12

[1] Mit meinen Eltern habe ich dann danach einen Cocktail getrunken, die Erleichterung war einfach unglaublich groß
[2] Zuhause habe ich mich dann erst mal auf die Couch geschmissen und einfach nichts getan 🙂
[3] Das Glied für mein Armband habe ich von meinen Eltern geschenkt bekommen. Ich fand es so süß 🙂

15

 

[1] Einen Radler mit Papa auf der Terasse trinken und das bei der Aussicht. Ich mag meine Heimat einfach 🙂

Wie waren eure Wochen so? Freut ihr euch, dass ich wieder mehr blogge? 😀


2 Kommentare

Kleines Update aus meinem Leben

Hallo meine Lieben 🙂

Ich sitze gerade wieder (umsonst) in der Schule. Ich wollte hier nur mal ein kleines Update neben den üblichen Posts schreiben. Einfach über Dinge, die in meinem Leben gerade los sind.

In knapp sechs Wochen ist meine Schulkarriere vorbei. Es ist irgendwie schon krass, dass ich dann nurnoch meine Maturaprüfungen habe und es dann vorbei ist. Die Prüfungen habe ich Anfang Mai und Anfang Juni. Von 22. April bis Anfang Mai habe ich dann „Vorbereitungsstunden“, in denen wir alles Wichtige für die Prüfungen durchmachen. Heißt, ich bin dann nurnoch Kanditatin, keine Schülerin. Es ist irgendwie ein total komisches Gefühl. Immerhin bin ich shon seit fast 5 Jahren in dieser Schule. Die gleichen Leute, die gleichen Lehrer, die gleiche Stadt. Und dann ist es vorbei. Am 13. Juni bekomme ich mein Maturazeugnis und dann ist es vorbei.

Meine Entscheidung ist auf eine FH gefallen. Ich will studieren, das war für mich schon lange klar. Aber schön langsam bekomme ich trotzdem Angst. Vor zwei Wochen habe ich alle meine Bewerbungen für die Fachhochschulen abgeschickt. Linz, Krems, Wien, Wiener Neustadt und Bad Gleichenberg. Vier davon haben mir per Mail schon geschrieben, dass ich zum Bewerbungsverfahren angenommen bin. In knapp drei Wochen fangen diese Prüfungen dann an. Dann fahre ich überall hin, muss Aufnahmetests absolvieren und Gespräche führen und einfach hoffen, dass mich eine Schule nimmt. Es gibt keinen Plan B. Naja, doch. Der Plan B ist warten und wenn sie mich nicht nehmen, es noch einmal zu versuchen. Wäre natürlich doof, weil ich dann ein Jahr verliere und ich den Wunsch zu studieren nicht unbedingt verwerfen möchte.

In den nächsten Wochen stehen also alle Prüfungen an, die ich noch habe. Egal ob FH, meine derzeitigen „normalen“ Arbeiten oder die Maturaprüfungen. Ich bin noch relativ entspannt, äußerlich. Innerlich geht mir das Ganze schon sehr an die Nerven. Es ist dann doch ein recht großer Druck und wenn es in den nächsten Wochen vielleicht ein wenig stiller hier wird, wisst ihr wieso. Vanilein hat Schulstress 😉

Ich hoffe einfach, dass ich es trotzdem schaffen werde, weiter hier zu bloggen. Wenn ihr wollt, kann ich ja zwischendurch solche Einträge wie jetzt schreiben, über die Prüfungen und den Stress. Man kann ja nicht 24/7 lernen 😀

Nun verabschiede ich mich in den restlichen Tag. Nach dieser Stunde gehe ich noch ins Fitnessstudio, schnell noch was einkaufen und dann geht es heim. Rechnungswesen ruft. (Mir wäre der Berg ruft ja lieber :D)