kroko615s life


Hinterlasse einen Kommentar

[Review] Balea Testpaket

Hallo meine Lieben 🙂

Vor einigen Wochen flatterte ein recht schweres Paket ein und ich war echt neugierig. Im Paket befanden sich vier Produkte:

SONY DSC

Balea reichhaltige Bodymilk – 500 ml
Balea leichte Bodylotion – 500 ml
Balea Pflegecreme – 250 ml
Balea Soft Creme – 250 ml

Bis jetzt habe ich nur die Bodymilk und die Bodylotion getestet. Ich glaube jeder von euch kennt die Cremes von Nivea oder? Diese beiden Produkte erinnern mich an diese Creme und ich muss sagen, dass auch die Wirkung echt gut ist. Eine gute Alternative zur teuren Version.

Der Duft ist ziemlich ähnlich wie der von Nivea. Meine Mama hat sich gleich mal die Bodymilk für trockene Haut unter den Nagel gerissen, ich habe die andere für normale Haut getestet. Beide Produkte ziehen gut ein und fetten auch nicht.

Wir kaufen sie auf jeden Fall nach und ich werde meine für normale Haut mit nach Gleichenberg nehmen, meine Mama bekommt die für trockene Haut.

Die anderen beiden Cremes habe ich noch nicht getestet, andere Berichte im Internet sagen aber, dass auch die beiden echt gut sind.

Die Preise halten sich im Bereich von etwa 2-3€ soweit ich weiß und für den Preis kann ich euch sagen, dass die Cremes echt was bieten und wenn ihr nicht begeistert seid: bei 2€ ist nichts verhaut 😉

Ich mag die Produkte auf jeden Fall, bin aber leider meistens einfach zu faul, mich einzucremen 😀

Kennt ihr die Produkte?

 


2 Kommentare

[Foodporn] Honig Zimt Cupcakes

Hallo meine Lieben 🙂

Heute möchte ich wieder ein kleines Rezept mit euch teilen, das ich vor ein paar Tagen gefunden habe: Honig Zimt Cupcakes (Quelle)

Beim Link findet ihr das Original. ich hab es ein wenig abgewandelt, da ich für die Butter in der Creme keinen Sinn fand und sie einfach weggelassen habe 😀 Die Sachen in Klammer sind meine Mengen, da wir immer mit Zucker und Fett sparen :D)

Fangen wir mit dem Teig an:

Für 12 Cupcakes braucht ihr:

100g Honig (80g Honig)
2 Eier
50 g Zucker (30 g Zucker)
1 TL Zimtpulver
200 ml Rapsöl (50 ml Rapsöl – 150 ml Wasser)
200 g Weizenmehl
2 TL Backpulver
Butter und Semmelbrösel für die Muffinformen

Und so geht’s:

Ofen auf 180° Ober Unterhitze vorheizen

Honig, Eier, Zucker und Zimt in eienr Schüssel schaumig schlagen. Das Rapsöl langsam dazu geben und dann das Mehl mit dem Backpulver langsam dazugeben. Das war´s schon mit dem Teig 🙂

Ihr befettet die Formen, bröselt sie mit den Semmelbröseln aus und teilt den Teig gleichmäßig auf 12 Förmchen auf. 

Dann wandert das ganze für 25 Minuten ins Rohr. Mit der Stäbchenprobe (ein Stäbchen reinstecken, wenn kein Teig kleben bleibt ist alles fertig) testet ihr dann, ob alles durch ist 🙂 Dann lasst ihr sie einfach abkühlen.

SONY DSC

Jetzt zur Creme:

Ihr braucht:

200 g Macarpone (500g Mascarpone)
50 g Honig
50 g Puderzucker
200 g Butter (0 g Butter)

Und so geht’s:

Mascarpone, Honig und Puderzucker gut in einer Schüssel miteinander verrühren. (In meinem Fall wärt ihr dann fertig :D). Dann die Butter schaumig schlagen und die Mascarponecreme langsam löffelweise dazugeben. Fertig!

Die Creme wird dann auf die abgekühlten Muffins mit einer gezackten Lochtülle aufgespritzt. Bei mir sah das Ganze dann so aus:

SONY DSC

Meine kleinen Cupcakes waren heiß beliebt und meine Eltern haben gleich darum gebeten, dass ich nochmal welche backe 🙂

Ich hoffe ihr seid auch so begeistert, lasst es euch schmecken!