kroko615s life


3 Kommentare

[366/213 – Review] – Cosmic

Sony A290 | Sony DT 18-55 mm

Hallo ihr Lieben!

[Sponsored]

Von Lush habe ich dieses hübsche Paket erhalten und wollte euch mal einen kleinen Einblick geben. Enthalten waren zwei Badekugeln:

  • Twilight (€ 5,75)
  • Intergalactic (€ 5,95)

Das Paket in einem kostet € 14.95.

366/213

366/213

Ich bin ja bekennender Lush Fan, also mag ich auch die beiden Badekugeln. Ich finde Twilight (die Rosane) allerdings angenehmer, da sie im Gegensatz zu Intergalactic nicht glitzert. Wenn man, wie ich, mit einem männlichen Wesen baden will, das jetzt nicht unbedingt wie Edward Cullen aussehen will, dann sollte da wohl kein Glitzer drinnen sein 😀 Was ich allerdings wirklich toll finde, ist, dass die blaue Badekugel das Wasser wirklich tiefblau färbt (die Wanne nicht), darauf stehe ich!

Bild001

 

 

Advertisements


Hinterlasse einen Kommentar

[366/127 – #Foodporn – Review] Severin Joghurt Maker

Sony A290 | Sony DT 50 mm

Hallo ihr Lieben!

Im Februar hab ich dieses Schätzchen erhalten und seitdem gefühlte 1000 L Joghurt selbstgemacht. Alle zweifelten wir, ob es denn wirklich so toll wäre und unsere Zweifel waren schnell weggefegt.

Preis: ca. 40€
Glasinhalt: ca. 150 ml

Und so geht’s:

Eigentlich ist es ziemlich simpel. Milch fast aufkochen, auf ca. 45°C abkühlen und dann je nach Geschmack fertiges Joghurt oder Joghurt Kultur einrühren. Danach wird das ganze in die Gläser gefüllt und für ca. 7 Stunden in den Joghurt Maker gepackt. Das Gerät selbst wärmt dann die Joghurts und macht absolut keine Geräusche. Das sehe ich als sehr positiv, da es ja doch einige Stunden läuft und somit auch wirklich nervig wäre, würde es laute Geräusche machen!

Ich persönlich bevorzuge es, das Joghurt mit Kultur aus der Apotheke oder dem Reformhaus zu machen, da es dann einfach besser und weniger bröcklig wird 🙂

Pro Gang macht man 7 Joghurts, man behält dann jeweils eines zurück, um eine neue Fuhr Joghurts zu produzieren. Das funktioniert so 3 – 4 Mal, danach sollte man ein frisches nehmen. Man merkt das ganz einfach, indem es dann eher flüssig wird.

Kennt ihr sowas, bzw. macht ihr euer Joghurt auch selbst?

366/127

Bild001

 

 


Hinterlasse einen Kommentar

[366/115] – Review – Lush „Pop In The Bath“

Sony A290 | Sony DT 50 mm

Hallo ihr Lieben!

Schon vor einiger Zeit ist diese Badekugel bei mir eingezogen, ich hab sie für euch getestet 🙂

366/115

Preis: 5,95€

Das sagt Lush dazu:

Wenn du einen Muntermacher brauchst, ist Pop angesagt. Pop in the Bath weckt dich mit vier verschiedenen Farben – Pink, Weiß, Blau und Grün – alle mit demselben hellfruchtigen Duft. Sobald du dieses Schaumbad unter laufendem Wasser zerbröselst, wirst du in einen Zitronenhain gebeamt: Dafür sorgen die Öle von Bergamotte, Zitrone und erfrischender Mandarine. (Lush.at)

Im Bad getestet:

Die Badekugel riecht super und das sogar, wenn man sie wie ich in vier Teile zerschneide. Ich mache das immer, da wir eine recht kleine Badewanne haben und die Lush Produkte generell sehr ergiebig sind.

Das Wasser färbt sich bei meiner leicht grün, der Duft ist nicht aufdringlich, aber doch deutlich zu riechen! Ein leichter Schaum entsteht auch, vor allem wenn man es direkt beim Einlassen unter den Wasserhahn legt.

Was mich etwas stutzig macht, ist, dass sie online in anderen Farben angeboten wird, meine ist allerdings nur grün und weiß, duftet aber der Beschreibung nach gleich, vor allem nach Zitrone.

Ich kann sie euch wärmstens empfehlen 🙂

Kennt ihr die Badebombe, was denkt ihr darüber?

Bild001

 

 


Hinterlasse einen Kommentar

[Foto/Woche] – KW09 – Lush! Bunch of Carrots

Sony A290 | Sony DT 50 mm

Hallo ihr Lieben!

Diese Woche wieder ein Beitrag zur Foto/Woche 2016 🙂

Thema der KW09: Freie Themenwahl

Gestern ging es für uns nach Graz und ich als Lush Junkie musste da natürlich auch im am strengsten riechenden Laden in Graz vorbei: Lush! Man riecht danach wie ein ganzer Lushstore und ist dann noch dazu ärmer, ich liebe es 😀

Diesmal nahm ich mir unter anderem eines der Osterprodukte mit: Bunch of Carrots!

„Pack den Dreck an der Wurzel mit diesem tropisch-erfrischenden Karottentrio. Halte eine von diesen wiederverwendbaren Schaumschlägern unter laufendes Wasser, schicke Zitronen-, Grapefruit- und Buchuöl auf eine Reise durch deine Wanne und dann leg die Möhre beiseite, um beim nächsten Mal genauso viel Spaß zu haben. Die intensiv-strahlenden Farben machen diesen Bund Karotten zu einem wunderbaren Zusatz, ob für das Osternest oder Badewasser.“ – Lush.at

KW09 - Bunch of Carrots

Wie Lush schon sagt, handelt es sich dabei um Badekarotten, die man allerdings wieder verwerten kann. Diese habe ich bisher noch nicht getestet, allerdings hatte ich sie voriges Jahr auch schon (in orange) und habe sie geliebt. Ich komme mit diesen wiederverwertbaren Schaumbädern immer super lange aus und sie riechen auch so gut. Sie eignen sich übrigens auch gut als Deko oder Raumduft 😀 Ich halte sie meistens gleich unter das fließende Wasser, da man dann richtig viel Schaum bekommt 🙂

KW09 - Bunch of Carrots

Ich kann sie euch nur empfehlen und für knapp 10€ hat man dann auch was davon 🙂

PS.: Meine Tasche riecht nun, dank dem Transport der Produkte, auch wie ein Lush Produk. Wer weiß, vielleicht kann ich ja auch damit Baden 😀

Unterschrift

 

banner

 

 


Hinterlasse einen Kommentar

[365/164] – Bunte Lichter

Sony A290 | Sony DT 50 mm

Sony A290 | Sony DT 50 mm

Vor einigen Wochen wurde mir diese (*KLICK*) Lampe zur Verfügung gestellt und ich durfte sie testen 🙂 Es handelt sich dabei um eine „Glühbirne“, die rotiert und durch die geschliffene Form bunte Lichter im ganzen Zimmer verteilt.

Sony A290 | Sony DT 50 mm

Sony A290 | Sony DT 50 mm

Stefan war natürlich als bekennender LED Fan hin und weg und ich auch habe meine Freuden damit. Sie rotiert aber nach meinem Geschmack etwas zu schnell, was sich auch nicht regeln lässt.

Sony A290 | Sony DT 50 mm

Sony A290 | Sony DT 50 mm

Die Lampe selbst besteht zum Großteil aus Plastik, was ich aber nicht unbedingt negativ finde, denn so hält sie wenigstens was aus 😉

Sony A290 | Sony DT 50 mm

Sony A290 | Sony DT 50 mm

Auf der Decke hinterlässt sie Lichtpunkte, die in der Langzeitbelichtung so aussehen. Die Leuchtkraft ist auch bei meinem ca. 25 qm Zimmer gut und ausreichend, man will ja keine super helle Beleuchtung 🙂

Gefällt sie euch oder habe ihr Erfahrungen mit solchen Lampen?

Unterschrift

 

banner

 

 


Hinterlasse einen Kommentar

[365/142] – Ein Buch – viele Erinnerungen

Ich freue mich schon seit Wochen, euch das Ergebnis einer Kooperation mit Prentu.de zu zeigen. Da ich schon länger mit dem Gedanken gespielt hatte, mir ein Fotobuch zu gestalten, war ich hellauf begeistert 🙂

Ich habe die Fotos vom 365 Tage Projekt genommen, da sie ein ganzes Jahr in meinem Leben wiederspiegeln und ich auch schon beim Erstellen immer wieder tolle Erinnerungen daran hatte.

Das Buch selbst:

Format: Hochformat XL (ca. A4)
Papier: Basispapier
Polsterung: Luxus Polsterung

Das Erstellen des Fotobuchs:

Das Erstellen habe ich online gemacht und gleich vorweg: Es kostete mich wirklich Nerven 😀

Die Fotos werden ganz einfach hochgeladen und trotz relativ großer und vor allem vieler Fotos ging das schnell. Danach werden die Fotos in der Seitenleiste angezeigt, man kann die Sortierung je nach Belieben ändern. In der Seitenleiste kann man dann auch noch verschiedene Hintergründe und Formatvorlagen auswählen, in denen dann die Fotos platziert werden können.

Ich habe mir selbst meine Platzhalter zusammengebastelt, da ich keinen Rand haben wollte. Hier wäre es wirklich gut, wenn man sich auch eine eigene Vorlage speichern könne, da ich für ca. 100 Seiten jeden einzelnen Platzhalter per Hand anpassen musste und das war mega viel Arbeit, kostete mich Nerven und dann war da doch immer wieder ein kleiner Rand zwischen den Fotos. Aber irgendwann hatte ich es dann geschafft.

Ansonsten ging das Ganze eigentlich gut, auch das Einfügen der Texte war okay, ich hätte mir eventuell nur ein paar Schriftarten mehr gewünscht.

Grundsätzlich fände ich ein Programm nicht schlecht, damit man das Projekt auch auf dem Computer ohne Internet machen kann, ich hatte nämlich immer Angst, dass das Wohnheim Internet abkackt und alles weg ist.

Das Bestellen und die Lieferung:

Die Bestellung ging problemlos, bezahlt habe ich per Klarna Rechnung. Das bedeutet, dass ich ganz normal bestellt habe, danach bekam ich ca. zur Zeit der Lieferung eine Mail mit der Rechnung und dem genauen Betrag, den ich dann überweisen sollte. Geliefert wurde es ca. 2 Wochen nach Bestellung, ich glaube aber, dass da ein Wochenende und ein Feiertag oder so dazwischen waren.

Das Ergebnis:

Ich will euch jetzt nicht weiter mit Text quälen und euch das Ergebnis zeigen

SONY DSC

Das Cover des Buches habe ich mit meinem ersten Foto aus dem Jahr 2014 gestaltet. Am Buchrücken steht übrigens der gleiche Text, ich habe es leider verpennt, ein Foto davon zu machen.

SONY DSC

Das Buch ist ca. 1,5 cm hoch und das Cover sieht wirklich stabil aus. Bei meiner Bindung ist lediglich eine Luftblase in diesem „Knick“, das ist aber denke ich völlig normal, wenn man es auf und zuklappt.

SONY DSC

Hier seht ihr das Buch aufgeklappt. Ich habe auch die Innenseiten des Covers bedruckt, da ich zu viele Fotos hatte, das stört aber überhaupt nicht, man hat dann eben nur den Rand vom Cover, weil der ja reingeklappt wird. Das Fotopapier selbst überrascht mich, da ich eigentlich bei Basispapier ein dünneres Papier erwartet habe. Die Qualität ist gut, ich bin sogar froh, dass es etwas matt, ist da ich sonst wahrscheinlich immer vom Licht geblendet wäre und man auch die Fingerabdrücke sehen würde.

SONY DSC SONY DSC

Hier seht ihr auch den Text, von dem ich vorher gesprochen habe. Ich habe jeden Ausflug so markiert 🙂

SONY DSC

 

Hier seht ihr nochmal die Bindung (Klebung) im Detail, hält! 🙂

Fazit:

Ich denke, wer eine Erinnerung an eine Reise oder sonstwas haben will, fährt damit gut. Es wäre für mich ohne Gutschein nicht leistbar gewesen (ca. 60€), wer aber sein Geld investieren will, ihr habt meine Empfehlung.

Viele verschiedene Möglichkeiten, gute Qualität und ich finde auch ein guter Preis, hab da schon teureres gesehen.

Wie gefällt es euch?

Unterschrift

 

banner

 

 


Hinterlasse einen Kommentar

[365/225 – Review] – Sleek „Garden of Eden“

SONY DSCSony A290 | Sony DT 50 mm

Am Montag war dieses kleine Schätzchen bei mir in der Post und neugierig wie ich bin, musste ich sie natürlich auch gleich testen. Die Palette von Sleek ist meine erste und trägt den Namen „Garden of Eden“. Die Farben finde ich einfach wunderschön und auch wirklich gut pigmentiert. Bezahlt habe ich knapp 10€.

SONY DSCSony A290 | Sony DT 50 mm

Obere Reihe v.l.n.r.: Gates of Eden – Eve’s Kiss – Paradise on Earth – Python – Forbidden – Flora
Untere Reihe v.l.n.r.: Entwined – Adam’s Apple – Fig – Evergreen – Fauna – Tree of Life

SONY DSCSony A290 | Sony DT 50 mm

Und das ist das Ergebnis meiner Testaktion. Die Lidschatten hab ich mit einer Base von Essence aufgetragen. Sie lassen sich super verblenden, ohne an Farbe zu verlieren und halten auch wirklich den ganzen Tag.

Verwendet habe ich im Innenwinkel „Eve’s Kiss“, am oberen Lid „Evergreen“ und „Python“ und unten hab ich eine Linie mit „Fauna“ gezogen.

SONY DSCSony A290 | Sony DT 50 mm

Hier noch ein wunderschönes Outtake Foto 😀

banner