kroko615s life


4 Kommentare

[PmdD] – Picture my day Day #21

Sony Xperia Z1 Compact

13340054_921666934598710_6744256631961857681_o

Hallo ihr Lieben!

Am 10.07.2016 war es wieder so weit: Der Picture my day Day stand zum 21. Mal an und Stefan und ich waren wieder dabei. Meinen Tag aus der männlichen Perspektive gibt’s nach dem *KLICK*

Aber nun zu meinem Tag!

Weiterlesen


5 Kommentare

[PmdD] – Picture my day Day 20

Sony Xperia Z1 Compact

12694563_853009788131092_1504293258177037265_o

Hallo ihr Lieben!

Am 25.3.2016 war es wieder so weit: Der Picture my day Day stand zum 20. Mal an und Stefan und ich waren wieder dabei. Meinen Tag aus der männlichen Perspektive gibt’s nach dem *KLICK*

Aber nun zu meinem Tag!

Weiterlesen


Ein Kommentar

[PmdD] – #PmdD – Picture my day Day #19

bannerAm 01.09.2015 war es wieder so weit: Der PmdD oder auch „Picture my day Day“ stand wieder an. Diesmal wurde er von Anne organisiert, danke!

Ich mache natürlich wie jedes Jahr mit. Da ich aber zu dieser Zeit gerade im Urlaub war, reiche ich heute den Blogpost mit einiger Verspätung nach ^^

pmdd1

Mein PmdD startete wieder mal mit dem Zu-Bett-Geh Foto. Diesmal in unserem Apartment mit Stefans Winkezehe 😀 Gute Nacht!

pmdd2

Am nächsten Morgen gab es Frühstück am Balkon für uns. Urlaub ist schön 🙂

pmdd3

Haarkunst beim Frühstück 😀

pmdd4

Aufzugfoto, denn wir gingen zum Strand. Vorher wurde natürlich brav eingeschmiert 🙂

pmdd5

Meine Strandbeschäftigung: Lesen. Diesmal am Kindle, da ich ein paar Bücher draufgepackt habe und ich es am Strand fast lieber mag 🙂

pmdd6

Nach dem Meerbesuch war ich ein Einhorn-Schatten!

pmdd7

Mein unglaublich unkitschiger *hüstel* Bikini 😀

pmdd8

Zu Mittag ging es dann in das Restaurant ums Eck und für mich gab es dann Lachsnudeln ❤

pmdd9

Nach dem Essen sind wir ins Futterkoma gefallen. Ich konnte mich einfach nur noch ins Bett legen 😀

pmdd10

Da wir uns nicht mehr bewegen konnten gab es für uns ENDLICH Kaffee. #suchthashtag

pmdd11

Nach dem Kaffee steht bei uns immer Mario Kart an. Das ist mittlerweile eine Urlaubstradition geworden!

pmdd12

Da ich noch immer so fertig war, gab es für mich noch Kaffee Nr. 2 vom Mann zubereitet und von mir angestarrt und angebetet!

pmdd13

Müde schleppte ich mich zum Strand und begab mich in die übliche Leseposition!

pmdd14

Weil man nicht immer nur sitzen kann, spielten wir ein wenig Ogo. Ein wirklich lustiges Spiel, allerdings liebt Katerchen die Bälle mindestens genauso wie ich 😀

pmdd15

Ogo spielen mit Papa. Wir schafften doch ein paar Schläge, bevor er im Sand landete 😀 Im Hintergrund sieht man übrigens ein gelbes Haus, darin befand sich unser Apartment 🙂

pmdd16

Da ich ein Gelsenmagnet bin, muss ich mich einfach immer einschmieren, wenn es abends raus geht. Mit dieser Lotion hab ich was gefunden, dass meiner Meinung nach etwas schonender ist, als dieser Autan Spray, bei dem ich immer Erstickungsanfälle bekommen habe.

pmdd18

Nach dem Einschmieren ging es für uns in die Stadt, dabei wollten wir einen Wasserball kaufen und landeten in einem riesigen Spielzeugladen. Wir verbrachten sicher 30 Minuten dort, weil es einfach so coole Sachen gab, unter anderem auch altes Game Boy Zubehör, dass ihr auf Stefans Blog seht 🙂

pmdd19

Auf der Einkaufsstraße ging es weiter in die Stadt, bis wir bei der astrabar landeten.

pmdd20

In der Bar gab es für mich einen Rosé Mojito, lecker!

pmdd21

Diesen Urlaub wurden auch wieder Karten geschrieben, das erledigten wir auch gleich bei einem Cocktail 🙂

pmdd22

Diese Tassen habe ich auch auf Instagram schon gepostet, wir haben sie in einem kleinen Porzellanladen gefunden und mussten sie einfach mitnehmen 🙂

pmdd23

Ein obligatorisches PmdD Selfie ❤

pmdd24

Dieser Brunnen ist bei mir immer ein Fotomotiv, diesmal bin sogar ich auf dem Foto, eine Seltenheit!

pmdd25

Zurück zum Apartment ging es dann am Strand, weil es dort seit ein paar Jahren eine schöne Promenade gibt, die einen separaten Rad und Fußgängerweg hat 🙂

pmdd26

pmdd27

Als wir im Apartment angekommen sind, gab es für uns dann noch Wein und nüsse am Balkon, zusammen mit meinen Eltern 🙂

Danach ging es nurnoch ins Bett!

Das war mein PmdD, die andere Seite findet ihr bei @Stousn am Blog *KLICK*

Unterschrift

 

 

banner


9 Kommentare

[PmdD] – PmdD – Picture my day Day #18

Mein PmdD fing wieder mal am Abend an. Wenn ich zuhause bin (oder im Wohnheim :D) gehe ich sehr selten vor 00:00 Uhr schlafen!1Katerchen und ich machen noch schnell ein Bett Selfie, etwas irre, aber süß 😀
2Das Buch habe ich von Stefan bekommen und mich sehr darüber gefreut, da es meine leichte Obsession mit Supernatural noch mal fördert 😀 
2Morgens, wenn Stefan noch schläft, lese ich immer ein paar Seiten, je nachdem, welches Buch und wie groß die Kapitel sind.
3Morgens zusammen aufwachen, ein Privileg, das wir am Wochenende zum Glück haben. Mir fehlt das unter der Woche schon immer sehr. Morgens war übrigens so um 10:00 herum 😀
4Vorige Woche hatte es gefühlte 30°, dieses Mal, als ich aus dem Fenster sah schneite es. Da wir geplant hatten, nach Graz zu fahren und ich meine Sommerreifen schon oben hatte, war das irgendwie etwas kontraproduktiv 😀5Nach dem Aufstehen ging es zum Frühstück. Katerchen schnarchte derweil noch in der Küche vor sich hin und erschnupperte in einer sehr bequemen Position den frischen Kaffee!6Kaffee gehört zum Frühstück, egal wie viel Zeit noch ist! Nein, ich bin nicht süchtig 😀
7Neben dem Frühstück, habe ich noch schnell versucht, mit einem Nanovirus die Welt auszurotten *muhahahahaha*8Aber ihr hattet Glück: Da ich untalentiert und ein mieses Virus bin, lebt ihr alle noch 😉 Das Spiel heißt übrigens Plague Inc.9Ein weiteres Suchtspiel: Pocket Planes. Ich mag es wirklich und spiele es hin und wieder mal in den Pausen in der FH ^^
10Katerchen ist eine kleine Aggrokitty und wollte meinen Finger fressen, weil ich seine Fisch Snacks schon weggeräumt hatte. Tz!
11Während ich mit meiner Freundin telefoniert habe, hat Stefan mein MacBook als Soundstation genutzt und den Fast and Furious Soundtrack gespielt. Als ich wieder ins Zimmer kam, lief das Lied. Einfach so schön 🙂12Da man mich im morgendlichen Zombiemodus nicht herzeigen kann, musste ein wenig Schminke auf’s Gesicht 🙂13Das Ergebnis – Stefan musste mich natürlich sofort Photobomben 😀14Mein Auto war auch endlich wieder aus der Werkstatt zurück, alles war wieder so, wie es sein sollte und Sommerreifen (die Prolo-Reifen) waren auch wieder drauf. Der Schnee war mir relativ egal, da wir sowieso kein Auto hatten, dass noch Winterreifen drauf hatte 😀
15Anstarten, Licht ein, Gang rein und los geht’s 🙂
16Tunnelfotos – Stefan ist im Auto immer mein (technischer) Assistent: Ob Fotos machen, SMS schreiben, Lüftung einstellen, er macht alles 😀 Er reicht mir sogar das Wasser. Ich fahre und versuche, keinen zu töten 😀
DSC_0835In Seiersberg angekommen, mussten wir an der Ampel warten. Das nutzte ich mal für ein Schuh-/Outfitselfie 🙂18Weil die Dame (aka ich) schon etwas hungrig war, gingen wir auf die Jagd. Uns kam dieses Restaurant unter und wir beschlossen, es einfach mal zu versuchen.19Das war dann mein Essen. Ich war im Himmel!20Nachdem ich diese Portion verdrückt habe, fühlte ich mich um 100 kg schwerer und rollte den restlichen Tag umher 😀DSC_0842Unser eigentlicher Grund für die Fahrt nach Seiersberg: Lush. Ein Geschäft, in dem ich Stunden verbringen und zu viel Geld ausgeben könnte. Mit kam aber nur eine Badekugel und ein Haarschampoo 🙂22Nachdem wir in Seiersberg geshoppt und uns angegessen hatten, gingen wir wieder zum Auto (ich fixte mal eben meine vorgerutschte Handbremse *hüstel*) und fuhren zum Ikea, ebenfalls in Graz.23Hier machten wir das Selfie, dass ihr auf Stefans Blog seht, nur in einer anderen Perspektive 🙂
24Eine echte Rapumpfl muss natürlich eine Bratpfanne besitzen. Höhö 😀
2545 Minuten vor der Schließung ergatterten wir noch Muffins und Kaffee ❤26Vorhin habt ihr meine Beine gesehen, jetzt meinen Oberteil. Und ja, ich hatte eine Hose an 😀27Zuhause angekommen lag tatsächlich Schnee und es war wirklich etwas sehr kalt o.O28Da ich ja auch was für die FH machen musste, wurden Musik und die Hausübung am einen Laptop gemacht. Geschrieben habe ich das Ganze dann am anderen. Minion überwacht alles, damit ich ja keinen Fehler mache 😀29Und das ist dann das, was ich so schreibe. Soziologie – Abweichendes Verahlten bzw. Devianz. Spannend, aber ich möchte einfach mal ein Wochenende meine Ruhe haben. Gibt’s wohl nicht.30Um den Tag gebührlich ausklingen zu lassen, gab es für uns noch Bärlauchaufstrichbrote und den ersten Fast and Furious Teil 🙂31Katerchen darf am Abend im Bett natürlich auch nicht fehlen und schlief etwas bei uns 🙂
DSC_0865Ein letztes Selfie vorm Schlafen gehen 🙂

Die andere Seite des PmdD findet ihr bei @Stousn am Blog *KLICK*

Ein großes Dankeschön an Leeri, die den PmdD so gut organisiert hat 🙂

Unterschrift

 

 

banner


7 Kommentare

[PmdD] Picture my day Day #17

Hallo meine Lieben!

Heute war es wieder so weit: Der PmdD – oder lang: Picture my day Day – hat stattgefunden, dieses mal schon zum 17. Mal. Ich bin wie die letzten Male auch wieder dabei und zeige euch meinen kleinen feinen Tag. Bei mir haben die Tage immer zu wenig Stunden, ich brauche eindeutig mindestens 25 Stunden Tage um auf mein normales Schlafpensum zu kommen 😀

Weitere Infos findet ihr hier: *KLICK*

Los geht’s:

10:18 Uhr

10:18 Uhr

Augestanden sind wir kurz nach 10, da wir frei hatten. Ich war vor Stefan wach und ich hab mal eben gaaaanz heimlich ein Foto von ihm gemacht ^^

10:22 Uhr

10:22 Uhr

Als ich dann aus dem Bett kam und aus dem Fenster sah, staunte ich: Es hatte geschneit und das nicht wenig 🙂

10:31 Uhr

10:31 Uhr

Da Stefan und ich unseren zweiten Jahrestag hatten, bekam ich diese DVD und einen Lush Eyeliner von ihm geschenkt ❤

10:35 Uhr

10:35 Uhr

Als erste morgendliche Tätigkeit steht immer Kaffee machen bereit. Den Kaffee macht zwar die Maschine, aber wir müssen auf den Knopf drücken. Eine schwere Aufgabe 😀

10:39 Uhr

10:39 Uhr

Stefan bekam von mir dieses T-Shirt, er hat es sich gewunschen. Minions sind toll! ❤

10:58 Uhr

10:58 Uhr

Nach dem Frühstück habe ich für Katerchen einen Schneeball geholt. Er liebt Schnee und schießt die Bälle immer quer durch die Gegend. Meistens schaue ich, dass ich mit ihm im Winter oft rausgehe, da er da ein wenig leichter zu handeln ist 😉

11:02 Uhr

11:02 Uhr

Mittlerweile eine morgendliche Routine: Mario Kart – Entweder das neue Mario Kart 7 oder zusammen mit meinem Papa das normale für den alten DS. Lustigerweise bin ich beim Neuen viel besser 😀

12:44 Uhr

12:44 Uhr

Zu Mittag beschlossen wir kurzerhand Eislaufen zu fahren. Die Fahrt dorthin wurde aber durch den hängen gebliebenen LKW und auch den Schnee schwieriger. Schnee bei uns ist immer ein kleines (oder großes) Abenteuer!

13:30 Uhr

13:30 Uhr

Aber hey, wir haben es geschafft und standen pünktlich um 13:30 Uhr am Eis. Ich fühle mich jedes Mal wie ein Anfänger, da ich es jahrelang nicht mehr gemacht habe. Aber jetzt habe ich neue Schuhe und da geht das schon viel besser 🙂

15:55 Uhr

15:55 Uhr

Als wir wieder zuhause angekommen sind, hat sich die Situation nicht wirklich verbessert. Wir mussten das Auto von Papa sogar schieben, da wir hängen geblieben sind.

15:55 Uhr

15:55 Uhr

Warm eingepackt muss man bei uns sein. Standardausrüstung bei mir daheim ist ganz sicher gute Winterkleidung ^^

16:04 Uhr

16:04 Uhr

Ein nachmittägliches Mario Kart musste natürlich auch wieder sein. Die Sucht!

16:43 Uhr

16:43 Uhr

16:43 Uhr

16:43 Uhr

Bevor es ans Lernen ging, brauchten Stefan und ich noch Stärkung. Ein Kaffeemuffin und Tee mit Milch 🙂

18:18 Uhr

18:18 Uhr

Als es dann ans Lernen ging, holte ich mir noch schnell ein Kinder Überraschungsei. Ich habe jetzt eine Robbe mit Mini Notizblock ^^

18:19 Uhr

18:19 Uhr

Da ich in zwei Wochen schon wieder die nächsten Prüfungen habe, musste ich natürlich lernen. Ich hätte oft einfach gerne Ferien, aber das ist an einer FH einfach nicht möglich.

21:03 Uhr

21:03 Uhr

Nach dem Lernen habe ich noch schnell die Instaweek gebloggt. Das 365 Tage Projekt geht ja weiterhin weiter und ich poste auch nicht unbedingt wenig auf Instagram.

21:11 Uhr

21:11 Uhr

Als Abendessen gab es für mich Grießkoch mit Kakao – Liebe ❤

22:03 Uhr

22:03 Uhr

„Schatz, bring bitte ein Messer mit!“ – Andere hätten Angst, wenn das im Zusammenhang mit Baden fallen würde, aber nein, ich habe nur die Badekugel von Lush zerschnitten. Eine ganze ist einfach zu groß für ein Bad.

22:14 Uhr

22:14 Uhr

Abendliches Glitzer Bad mit Stefan. Danach haben wir beide geglitzert. Stefans Kommentar dazu: „Ich glitzere, ich sehe aus wie Lafayette!“. Wir sind leichte Serienjunkies #TrueBlood

22:52 Uhr

22:52 Uhr

Nach dem Baden hatten wir noch Lust auf Popcorn. Als ich klein (jünger, klein bin ich ja noch immer) war, habe ich eine Popcorn Maschine bekommen. Die funktioniert nach bestimmt 10 Jahren noch immer toll und das ohne Fett. Ich liebe das Popcorn daraus einfach 🙂

22:59 Uhr

22:59 Uhr

23:03 Uhr

23:03 Uhr

Mit Katerchen, Popcorn und Stefan im Bett ließ ich den Tag mit Star Wars Episode 3 (es ist auf Stefans Mist gewachsen) ausklingen. Irgendwann so um 1 gingen wir auch schlafen.

Das war mein Tag, danke an Karina für’s organisieren 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unterschrift


9 Kommentare

[PmdD] Picture my day Day #16

Hallo meine Lieben!

Heute war es wieder so weit: Der PmdD – oder lang: Picture my day Day – hat stattgefunden, dieses mal schon zum 16. Mal. Ich bin wie die letzten Male auch wieder dabei und reiche schon mal Fotos ein. Bestimmt noch nicht alle, der Rest kommt dann dazu, bevor ich schlafen gehe 🙂

Weitere Infos findet ihr hier: *KLICK*

Los geht’s:

1 Da es eigentlich ein FH Tag war, war auch FH geplant. Aaaaber der Vortragende war krank und deshalb bin ich gestern kurzerhand heim gefahren, konnte in meinem Bett schlafen und noch dazu erst um 9:00 Uhr aufstehen 🙂2Noch zerknautscht von der Nacht hopste ich ins Bad um mir die Zähne zu putzen! Hier seht ihr dann übrigens auch mein neues Handy, mit dem ich alle Fotos gemacht habe 🙂 
6 Mein Morgen-Kaffee muss einfach sein. Ich habe leider immer das Glück, dass irgendein Fehler auftritt und somit immer irgendeines der vielen bunten Lämpchen leuchtet. Heute zum Glück erst, nachdem ich meinen Kaffee hatte 😀7Da Mama einkaufen und beim Arzt war, musste ich alleine frühstücken. So sieht übrigens ein ganz normales Frühstück daheim aus, im Wohnheim hab ich meistens nur Tee, dafür aber noch Müsli dazu 🙂
8Als Mama dann vom Einkaufen zurück kam, brachte sie diese beiden wundervollen Limited Editions mit ❤
9Da meine Kaffeemaschine (also nicht die mit den vielen bunten Lämpchen, sondern eine von Cremesso) irgendwie keinen Kaffee mehr ausspuckte – und wenn nur ganz wenig – versuchte ich sie zu entkalken. 
10Das Entkalken dauerte dann geschlagene zwei Stunden. Während dieser Zeit versuchte ich mich nützlich zu machen und trug Termine ein und telefonierte wegen meiner Praktikumsstellen herum.11Heute ist es mir wieder eingefallen, dass ich ja eine Lampe Berger habe und ich hab sie auch mal angeheizt. Wer das nicht kennt, schaut es euch unbedingt an, ich finde den Duft so angenehm und vor allem kann man es auch genau regulieren 🙂 (Außerdem ist das Design schön;))
12Der erste Testkaffee nach dem Entkalken: Er schmeckt!
13Während des ganzen Vormittages schnarchte Katerchen gemütlich in seinem Hundekorb 😀
15Bevor Papa heim kam, war Kochen angesagt. Da ich ja ungeplant daheim war, wurde schnell was anderes gekocht und meine Rezepte ausgenutzt. Heute gab es Lauch Gorgonzola Nudeln. Das Rezept dazu findet ihr übrigens hier: *KLICK*
16Nach dem Kochen raffte ich mich dann auch auf und schminkte mich. Das ist das Ergebnis 🙂
M17Meine Haare mussten auch gleich dran glauben: Das Lockeneisen von Remington wurde eingesetzt!
18Und hier seht ihr das Ergebnis. Ich hab es heute eher schnell gemacht, weil ich einfach nicht sooo perfekte Locken / Wellen wollte 🙂
19Danach kam auch schon Papa und das Essen wurde schnell hergerichtet. Ich liebe diese Nudeln einfach so sehr ❤
22Im Regen ging es dann mit dem Auto in die Stadt, ein wenig bummeln und einkaufen.
21Da ich meine ganzen Mappen und das Papier aufgebraucht hatte und es nach drei Wochen Studium auch mal Zeit wird, nach zu kaufen, wurde schnell geshoppt. Die Kakerlaken sind übrigens für Papa, da er ein ganz liebenswerter Arbeitskollege ist *hüstel*
23Meine Minios stecken bei jedem Fenster in meinem Auto und überwachen alles. Wirklich alles.
24Da für einen Kuchen keine Zeit war, wurde kurzerhand beim Bäcker eingekauft und daheim gefuttert 🙂
25Da ich etwas mit der Studiengangsleitung besprechen musste, wurde das MacBook ausgepackt und schnell eine Mail geschrieben.
26Leider unscharf, aber ich fand es so süß. So lag Katerchen beim Fernsehen auf mir 🙂
27Vorhin ging es dann in die Badewanne und auch die Haare wurden gewaschen. Ich hasse es, wenn sie so nach Essen riechen. So sieht übrigens meine „After-Fön“ Frisur aus ^^
28Mit Pyjama und Kuschelsocken sieht die Welt immer gleich besser aus 🙂
29Abendliches Skypen, bloggen und danach noch etwas für die FH zusammenschreiben. Arbeit, Arbeit!
DSC_0064

Nachdem ich jetzt brav war, geht es für mich ins Bett!

Das war mein Picture my day Day – Day – Nichts besonderes, aber vielleicht trotzdem mal lustig zu sehen 🙂

Ich wünsche euch eine gute Nacht!

Unterschrift


3 Kommentare

[PmdD] #15 – Frohes Osterfressen

Hallo meine Lieben!

Es war wieder so weit: Der PmdD fand am 19.04.2014 statt und ich war natürlich wieder dabei 🙂

Worum geht’s? Ihr fotografiert euren Tagesablauf und bloggt, instagramt oder twittert das Ganze. Die meisten finden es wirklich spannend, mal einen kompletten tagesablauf zu sehen und auch ich stöbere dann gern durch die ganzen Beiträge 🙂

Dieses Mal wurde er von Marc und Dominik organisiert!

So, jetzt zu meinem Tagesablauf, der ganz unter dem Motte „Fressen bis der Arzt kommt“ stand:

110:09 – Aufstehen. Hinter mir schläft noch Stefan, das hat sich dann aber schnell geändert 😀
210:40 – Papas Geburtstag wurde vorgefeiert, da er nächste Woche Nachtschicht hat und somit sein Geburtstag auch nicht wirklich feierbar ist. Die Geschenke bekam er also schon am Samstag 🙂
310:46 – Das Frühstück wurde ins Wohnzimmer verlegt, da Papa sein Geschenk aufbauen wollte und ich ihm helfen sollte. ohne meinen Kaffee und Tee geht morgens übrigens gar nichts. Die Osterpinze war frisch von Mama gebacken 🙂
411:07 – „Willt Striezel flechten?“ – Da bin ich sofort dabei. Ich hoppste also schnell zu Mama in die Küche und flocht was das Zeug hält. Kann sich sehen lassen 🙂
511:09 – Das fröhliche Aufbauen beginnt. Papa’s Griller war dann die Challenge des Tages.
612:28 – Der Griller steht und Papa stellte ihn mitten ins Wohnzimmer, samt der anderen Geschenke 😀 Lush Ambrosia, Pocket Coffee, die vierte Staffel TBBT und F1 Karten für das Qulifying am Red Bull Ring. Er freute sich schon ganz leicht ^^
712:56 – Lernen ist angesagt, trotz Ferien. Da mein Semester schon am 24.5. vorbei ist, muss ich jetzt nochmal Gas geben und leider auch in den Osterferien genug lernen.812:58 – Da Lernen mit Süßzeug besser geht, gab es für Stefan und mich gleich mal Glühwein Gummisternchen. So lecker 🙂
913:19 – Ich machte mich dann auch mal hübsch. Mit relativ wenig Produkten und den Sherlock Holmes Büchern als Spiegelhalterung schminkte ich frisch fröhlich drauf los.
1013:44 – Das fertige Ergebnis. Ich bezweifle allerdings, dass ich zum Schminken wirklich so extrem lang gebraucht habe, wie mein handy behaupten will 😀
1114:11 – Anziehen stand auf dem Plan. Das Foto fand Stefan so süß, deswegen kommt es auch zum Tagesablauf dazu 😀1215:31 – Auf dem Weg zu meinen Großeltern. Meine Eltern und wir fuhren getrennt, da wir auch noch zu Stefans Eltern gefahren sind und meine Eltern gleich wieder nachhause. Stefan behauptet ja immer, dass ich ein Proloauto habe. Nom. Das Foto hat übrigens Stefan gemacht, ich hebe beim Autofahren nicht mal ab ^^
1315:48 – Osterjause Nr. 1 bei meinen Großeltern und den Eltern meiner Mama. Die anderen folgten dann am Sonntag 🙂1417:33 – Osteressen Nr. 2 bei den Schwiegereltern 🙂 Danach war das Fresskoma vorprogrammiert!
1521:08 – Mit dem Honda Jazz ging’s dann heimwärts 🙂
1621:46 – Zuhause erwartete uns dann noch ein Gläschen Rosé Wein. Im Hintergrund kann man einen fotografierenden Stefan in freier Wildbahn beobachten.
1723:18 – Um den Karsamstag dann noch ausklingen zu lassen, gammelten wir mit Minecraft und Fluch der Karibik im Bett 🙂

Wenn euch die andere Seite auch noch interessiert, hier gelangt ihr auf Stefans Blog! *KLICK*