kroko615s life

[Foodporn] Dinkelgrieß Soufflee auf Karamellsauce

Hinterlasse einen Kommentar

Hallo meine Lieben 🙂

Heute habe ich ein weiteres Rezept für euch, dass ich einfach liebe. Das Rezept stammt noch aus meiner Schulkochzeit und war eines der Beliebtesten, wenn wir uns aussuchen durften, was wir kochen 😀

SONY DSC

Die Mengen sind für vier Personen:

Fangen wir mit dem Soufflee an 🙂 Statt Backzucker nahmen wir daheim immer normalen Zucker, das ist euch überlassen 🙂

Ihr braucht:

250 ml Milch
40 g Butter
1 Prise Salz, Vanillezucker
90 g Dinkelgrieß
3 Eier
50 g Backzucker
1 TL Rum
Butter und Zucker (am besten Brauner Zucker) für die Formen

Und so geht’s:

Die Formen werden mit Butter befettet und bezuckert. Zuhause verwende ich meistens Kaffeetassen, da die die richtige Größe haben 🙂

Milch mit Butter, Salz und Vanillezucker aufkochen und dann den Griße einrühren und verkochen lassen. Das Ganze lasst ihr dann abkühlen.

Eier teilen. Eiklar zu Schnee schlagen und mit dem halben Zucker ausschlagen.

Dotter mit dem halben Zucker und Rum schaumig rühren.

Die Dottermischung rührt ihr dann in die Grießmischung ein und lasst das ganze ganz auskühlen.

Danach hebt ihr den Schnee in die Masse unter und füllt es in die Formen.

Wer wie ich keinen Dampfgarer zuhause hat, für die habe ich nun einen kleinen DIY Dampfgarer 😀

Ihr füllt einen Topf ca. 1 cm hoch mit Wasser, lasst es aufkochen und legt dann Küchenpapier ein. Danach stellt ihr die Formen rein und macht den Deckel drauf. Die Soufflees brauche etwa 15 Minuten. Fertig sind sie, wenn sie sich vom Gefäßrand lösen 🙂

Nun zur Karamellsauce:

Ihr braucht:

50g Backzucker
10 g Maizena
20 ml Weinbrand (in meinem Fall: Whiskey :D)
250 ml Schlagobers

Und so geht’s:

Zucker in einer heißen Pfanne goldbraun schmelzen

mit 4-5 EL Wasser ablöschen und den Zucker vollständig auflösen

Maizena mit Weinbrand glattrühren und damit dann die Sauce binden, also kurz aufkochen lassen

Dann gebt ihr noch den Obers dazu und verrührt das Ganz. Fertig 🙂

SONY DSC

Bei uns daheim gab es dazu noch Karamellvodka. KARAMELLCEPTION!

Lasst es euch schmecken 🙂

 

Advertisements

Hey Ho, ich freue mich über jeden Kommentar, Kritik und Lob. Erzählt mir einfach was :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s