kroko615s life

Zwischen Genie und Wahnsinn oder auch: Die ersten Schulwochen

3 Kommentare

Hei Leute!

Heute einfach mal ein random Post 🙂

Wie die Meisten wohl wissen werden, werde ich seit 10.9. auch wieder mit dem wunderbaren Schulalltag beglückt. Die ersten Wochen sind schon vorbei, die ersten Wiederholungen und Tests wurden geschrieben und ich bin gefühlte 100 Mal fast ausgezuckt. Dieses Jahr ist es irgendwie ein besonders großer, wie ich ihn liebevoll nenne, „Idiotenhaufen“. Man hat ja so seine Erlebnisse 😀

Derzeit geht es bei uns nur um unseren Maturaball, zwischendrin erwähnt dann mal ein Lehrer, dass wir im Maturajahr sind und dieses Jahr das stressigste überhaupt wird. Ja. Ich will nur mal erwähnen, dass es seit der ersten Klasse (immerhin bin ich nun in der Fünften) diesen Satz am Anfang gegeben hat:

Das Schuljahr wird das schwerste von allen und seeeeeeeeehr stressig.

Hatte ich erwähnt, dass wir das jedes Jahr hören? Von daher 😀

Aber ernsthaft, diese Schule treibt mich manchmal schon in den Wahnsinn. Ich gehe nun seit knapp einem Monat in die Schule. In diesem Monat hat es die Schule geschafft so viele Dinge anzustellen, dass ich schon nurmehr darauf warte, das was passiert.

Angefangen hat alles in der ersten Woche. Wir hatten ein undichtes Dach und eine Platte unserer Klassendecke ist fast runter gefallen. Nun, die haben sie entfernt. Sie haben sie aber blöderweise nicht ersetzt, jetzt haben wir zwar kein tropfendes Dach, dafür aber ein 50cm x 50cm großes Loch in unserer Decke. Sieht wirklich super aus. Aber solange nichts runterbricht, bin ich damit glücklich 😀

Da unsere Schule ja auch noch nebenbei eine Baustelle ist, rennt auch hin und wieder mal ein Bauarbeiter beim Fenster vorbei, was wirklich amüsant sein kann. Es kommt dann schon mal vor, dass einer tanzt, singt, winkt oder einfach nur dasteht und raucht. Vor unserer Klasse im zweiten Stock. Es hallt dann auch schon mal „Tacata“ zu uns in die Klasse, während wir an Rechnungswesen oder Französisch verzweifeln. Ich bin mir da nur nicht sicher, ob mich dieses Lied nicht noch mehr nervt, als die Stunden an sich ^^

Eine andere lustige Aktion, die ja schon irgendwie sehr irre ist, haben sie auch noch gebracht. Wir haben gütigerweise wieder Jalousien (am Schulende wurden wir in der Sonne gebrutzelt, da ja die ganze Fassade samt Jalousien runtergerissen wurde). Die ganze Sache hat nur einen klitzekleinen Haken: Sie haben für jeden Raum einen eigenen Schlüssel samt Schloss anfertigen lassen. Ich brauche jetzt nicht zu erwähnen, dass es ein paar Räume gibt und die Lehrer nicht Lust haben, 100 Schlüssel mitzuschleppen.
Fazit: Wir haben Jalousien, können sie aber nicht verwenden, da die Lehrer keine Schlüssel haben und den Maturaklassen wahrscheinlich kein Schlüssel anvertraut wird. Yay 😀

Wie es mein Englischlehrer so wundervoll ausgedrückt hat:

In dieser Schule baut der Wahnsinn mit!

Aber das lustigste Thema derzeit kommt noch. Gesunde Ernährung. Hört sich spannend an? Oder? ODER?

Die Schule (oder auch der liebe Hausdrache) hatte die glorreiche Idee alles „gesund“ zu machen. Cola wurde aus den Automaten entfernt (aber mit Schartner Bombe, Apfelsaft, Eistee usw. ersetzt) und auch der Bäcker, der jeden Tag kommt, darf nicht mehr alles verkaufen, was er im Angebot hat. Wir Maturanten dürfen auch unser Geld für den Ball nicht mehr mit der „Leberkäsesemmelaktion“ verdienen, die nur einmal im Jahr stattfindet und unsere Muffins müssen zu mindestens 50% aus Vollkorn bestehen, dürfen nur aus regionalen, gesunden Lebensmitteln bestehen und dürfen KEINE Schokoglasur haben. Man würde ja an einer Leberkäsesemmel und einem Muffin sterben. *hüstel*

Halten wir uns nicht an die Vorgaben, dürfen die nachfolgenden Klassen das womöglich nicht mehr machen, was ihnen einiges an Geld für den Ball kosten würde.

Ich finde die Dinge ja eigentlich alle nicht schlimm, aber ich muss fast jeden Tag über solche Aktionen grinsen, da sie einfach immer mehr auffallen. Hin und wieder kommt dann ein „Sans angrennt?!“ (Für die Nicht-Steier: „Haben´s jetzt vollkommen den Verstand verloren?“ #oderso) von mir.

Mit diesem Post nun auf ein gelungenes (hoffentlich) letztes Schuljahr und noch viel mehr Wahnsinn 😀

Advertisements

3 Kommentare zu “Zwischen Genie und Wahnsinn oder auch: Die ersten Schulwochen

  1. Oh man, bei euch gehts echt lustig zu XD aber ich mags, wie du alles aufnimmst..einfach mallocker 😀
    Und das mit der gesunden Ernährung ist der Kracher….würde bei uns gar nicht funktionieren…dann rennt jeder zur nächsten Bude/Kiosk/Bäcker/Supermarkt außerhalb der Schule und kauft sich sein Zeug xD

    Gefällt mir

    • Würde ich mich über alles aufregen, wär ich schon in einer Anstalt .. ist ja auch ganz witzig bei uns 😀

      Ach, das funktioniert eh nicht. In nächster Zeit macht ja ene Kebapbude gegenüber auf .. das wird dem Hausdrachen gefallen 😀

      Gefällt mir

  2. Das kommt mir alles sehr sehr bekannt vor 😀 Vor allem das mit der Ernährung gabs bei uns auch. War voll sinnvoll. #not Bei uns hat man dann pro Person und Tag nur mehr eine Süßigkeit bekommen 😀 Echt verrückt, wenn man denkt, dass sie sich damit selbst den Umsatz wegnehmen…
    Aber wenn man darauf zurückdenkt, ists irgendwie lustig 😀 (Und so wirds dir wahrscheinlich auch in Erinnerung bleiben.

    Gefällt mir

Hey Ho, ich freue mich über jeden Kommentar, Kritik und Lob. Erzählt mir einfach was :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s